1Probleme bei der Nebenkostenabrechnung im Mietvertrag?

Nebenkosten müssen zwingend im Mietvertrag vereinbart werden.

Allgemein bekannt ist, dass ein Mieter die Nebenkosten trägt, welche im Mietvertrag vereinbart werden. Allerdings trägt er auch nur diese aufgeführten Kosten, so entschied das Landgericht Saarbrücken (Az.: 10 S. 53/18)

Gegenständlich war eine Miete in Höhe von 235 Euro zzgl. 110 Euro Nebenkosten vereinbart. Allerdings ging aus dem Mietvertrag nicht hervor, wie sich die Nebenkosten zusammensetzten. Folglich verlangte die Vermieterin für die Jahre 2014 und 2015 Nachzahlungen der Nebenkosten durch den Mieter. Diesen Forderungen kam der Mieter nicht nach, woraufhin die Vermieterin ihm kündigte.

Diese Kündigung wurde allerdings vom Landgericht für unwirksam erklärt. Es sei nicht eindeutig hervor gegangen, welche Nebenkosten genau denn abgerechnet würden. Eine Pauschale genügt den Anforderungen nicht.

Außerdem stand dem Mieter ein Guthaben aus den Nebenkosten zu, aufgrund der unwirksamen Abrechnung, die mit der Miete verrechnet werden durften.