Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung ist datiert auf den 31.05.

Sie müssen beachten, dass es für einen möglichen Antrag auf Fristverlängerung zu spät ist.

Müssen Sie eine Steuererklärung abgeben, haben Sie fünf Monate Zeit für die Abgabe. Meist ist der letzte Abgabetermin der 31.05.. Fällt dieses Datum auf einen Sonn- oder Feiertag, haben Sie für die Abgabe Zeit bis zum nächsten Werktag.

In diesem Zusammenhang liegt es im Ermessen der Finanzämter – und nach unseren Erfahrungen sind sie nicht allzu großzügig- ob die Frist zur Abgabe verlängert wird oder nicht. Die Finanzämter können also nur eine kurze Fristverlängerung erlauben oder sogar Ihren Antrag ablehnen.

Wenn Sie hingegen freiwillig eine Steuererklärung abgeben, dann haben Sie in aller Regel vier Jahre Zeit dafür.  Ihre Steuererklärung muss am 31.12., 24 Uhr, beim Finanzamt sein. Es reicht nicht, wenn Sie Ihre Steuererklärung erst am 31.12. losschicken. Die Steuererklärung bloss einzuscannen und per E-Mail zu verschicken ist nicht möglich.

Fordert das Finanzamt Sie zur Abgabe einer Steuererklärung auf, setzt es Ihnen auch gleichzeitig eine Frist. Innerhalb dieser Frist sollten Sie Ihre Steuererklärung abgeben, sonst droht eine Strafe in Form des Verspätungszuschlags.

Falls Sie die Frist nicht einhalten können, stellen Sie rechtzeitig einen Antrag auf Fristverlängerung.