Inkassoforderungen oftmals unberechtigt. Wie Sie sich wehren können!

Unberechtigte Inkassoforderungen abwehren. Was tun bei der Inanspruchnahme unberechtigter Forderungen?

0
544

Viele Inkassoforderungen nicht berechtigt

Durch die Internetseite „Inkasso-Check“ hat sich herausgestellt, dass viele Inkassoforderungen unzutreffend sind. Laut der Plattform betrifft dies jedes fünfte Anschreiben. Bei einer Umfrage von 40.000 Nutzern ergab sich, dass viele Nutzer des Portals die Forderungen bereits gezahlt hätten oder gar nichts von einer Forderung wüssten.

Die Plattform „Inkasso-Check“ bietet ihren Nutzern die Möglichkeit, Zahlungsaufforderungen überprüfen zu lassen. Dabei können Betroffene den zu bezahlenden Warenwert und die dafür erhobene Gebühr des Inkasso-Unternehmens eingeben. Die Plattform prüft daraufhin, ob die Forderung gerechtfertigt ist oder nicht. Zusätzlich bietet die Seite auch ein Musterschreiben an, mit welchem die Betroffenen, im Falle einer unberechtigten Forderung, Widerspruch einlegen können.

Laut Verbraucherschützern seien so gut wie alle Inkassoforderungen in Deutschland nicht verhältnismäßig. Viele Standardschreiben seien zu hoch angesetzt. So wird für einfache Vorgänge die gleiche Gebühr verlangt wie für die juristische Prüfung eines Anwalts. Dies stehe in keinem angemessenen Verhältnis zueinander, weshalb Verbraucherschützer fordern, dass die Gebührengrenze angpasst werden muss.

Sie sind Opfer unberechtigter Forderungen geworden? Sprechen Sie uns an. Direkt im Fachbereich Verbraucherrecht oder telefonisch unter 069 – 27316 – 993.