Düsseldorfer Tabelle im Überblick

Herausgegeben wird die Düsseldorfer Tabelle vom Oberlandesgericht Düsseldorf, in Abstimmung mit den anderen Oberlandesgerichten und dem Deutschen Familiengerichtstag.

Die Sätze in der Düsseldorfer Tabelle werden zum 1. Januar 2019 für Kinder bis zum 17. Lebensjahr angehoben.

Durch die Anhebung des Kindergeldes zum 01. Juli 2019 ergeben sich Abweichungen in der Düsseldorfer Tabelle, obwohl diese gar nicht geändert wird. Bedingt wird dies dadurch, dass sich die Unterhaltspflichtigen teilweise das Kindergeld anrechnen dürfen.

Nettoeinkommen des/der Barunterhalts­pflichtigen

Altersstufen in Jahren
(§ 1612 a Abs. 1 BGB)

Prozent­satz

Bedarfs­kontroll­betrag

0 bis 5

6 bis 11

12 bis 17

ab 18

Alle Beträge in EUR und alle Angaben ohne Gewähr!
bis 1.900 354 406 476 527 100 880 / 1080
1.901 – 2.300 372 427 500 554 105 1.300
2.301 – 2.700 390 447 524 580 110 1.400
2.701 – 3.100 408 467 548 607 115 1.500
3.101 – 3.500 425 488 572 633 120 1.600
3.501 – 3.900 454 520 610 675 128 1.700
3.901 – 4.300 482 553 648 717 136 1.800
4.301 – 4.700 510 585 686 759 144 1.900
4.701 – 5.100 539 618 724 802 152 2.000
5.101 – 5.500 567 650 762 844 160 2.100
ab 5.501 nach den Umständen des Falles

Kindergeld

Das Kindergeld ist eine steuerliche Ausgleichszahlung und Bestandteil des Familienleistungsausgleichs. Es soll als Steuervergütung zur Freistellung des Existenzminimums des Kindes von der Einkommensteuer dienen, sowie darüber hinaus die Grundversorgung der in Deutschland lebenden Kinder von Geburt an sichern.

Das Kindergeld wurde in den letzten Jahren regelmäßig erhöht, obwohl es dafür keine gesetzlich festgelegte Regelmäßigkeit gibt.

Kindergeld 2019
nach Anzahl der Kinder
1. Kind 204,- EUR
2. Kind 204,- EUR
3. Kind 210,- EUR
4. und jedes weitere Kind 235,- EUR

Insolvenzgeldumlage

Als monatlich von den Arbeitgebern zu zahlende Umlage, dient die Umlage U3 (Insolvenzgeldumlage) in Deutschland dazu, die Mittel für die Zahlung des Insolvenzgeldes aufzubringen.

Die Insolvenzgeldumlage wurde am 1.1.2018 von 0,09 auf 0,06 abgesenkt.

Aktuell ist geplant, dass die Insolvenzgeldumlage auch 2019 bei 0,06 verbleibt.

Mindestlohn in Deutschland

derzeit 8,84 EUR
ab 01.01.2019 9,19 EUR
ab 01.01.2020 9,35 EUR

 

Mit dem Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz – MiLoG) wurde zum 1. Januar 2015 in Deutschland ein flächendeckender allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn für Arbeitnehmer und für die meisten Praktikanten eingeführt.

Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland liegt aktuell bei 8,84 Euro.

Zum 1. Januar 2019 wird der gesetzliche Mindestlohn auf 9,19 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro steigen.