Mit wie viel Geld kann man rechnen?

Die Pauschale beläuft sich für Ledige auf einen Betrag von 787€, Ehepaare erhalten 1.573€ und für jedes weitere im Haushalt lebende Mitglied, z.B. Kinder, erhält man 347€.

Sogar der Nachhilfeunterricht kann zusätzlich abgesetzt werden, wenn z.B. die neue Schule der Kinder mit dem Unterrichtsstoff schon weiter ist und deshalb ein Bedarf an Nachhilfeunterricht entsteht. Hierfür wird ein Betrag von bis zu maximal 1.984€ gewährt.

Voraussetzungen für den Erhalt der Pauschale

Damit einem die Umzugspauschale zusteht, muss sich der Umzug aus beruflichen Gründen ergeben, so z.B. aufgrund eines Jobwechsels oder die Verkürzung des Arbeitsweges.

Steuerersparnis auch bei Umzug aus privaten Gründen?

Auch wer nicht aus beruflichen Gründen umzieht, kann bei seinem Umzug Steuern sparen. So können die Kosten, die für Handwerkerleistungen oder Umzugsunternehmen anfallen als haushaltsnahe Dienstleistungen angeben und somit von der Steuer abgesetzt werden.

Sie haben Fragen zum Thema? Sprechen Sie uns direkt an!